DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG (DSGVO)

Die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung gilt für alle Unternehmen, die personenbezogene Daten von in der EU ansässigen Personen verarbeiten, unabhängig davon, ob die Organisation in der EU ansässig ist oder nicht.

Ab dem 25. Mai 2018 müssen Unternehmen die neue Verordnung einhalten.

Die DSGVO:

  • Stärkung der Rechte der Menschen
  • Definiert den Begriff" personenbezogene Daten "neu und berücksichtigt dabei den Einsatz neuer Technologien
  • Erhöht die Verantwortlichkeit des Unternehmens durch die Entwicklung von Eigenverantwortung
  • Wichtige Bußgelder wegen Nichteinhaltung von bis zu 20 Mio. € oder bis zu 4% des jährlichen Gesamtumsatzes

Personenbezogene Daten beziehen sich auf alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Dies sind beispielsweise die Kontaktdaten einer Person, Geburtsdatum, Personenstand, Fahrzeugkennzeichen, Bankverbindung, Lohnhöhe, Identifikationsnummer usw.

Mit der Datenschutz-Grundverordnung müssen Unternehmen die Sicherheit und Rückverfolgbarkeit personenbezogener Daten, die sich in ihrem Besitz befinden, von der Sammlung bis zur endgültigen Löschung sicherstellen.

Bereiten Sie sich mit Katana auf die neue DSGVO vor

Katana ist der Schweizer Marktführer im Bereich der vertraulichen Informationsvernichtung. Um Ihnen bei der Vorbereitung auf die DSGVO zu helfen, bieten wir Ihnen:

  • Kostenloses Audit mit der Bereitstellung eines Berichts zur Bewertung der potenziellen Risiken im Zusammenhang mit der Speicherung und Vernichtung von persönlichen und vertraulichen Daten
  • Eine Lösung, die eine sichere Vernichtung und Rückverfolgbarkeit von Informationen bzw. Daten garantiert

WÜNSCHEN SIE EIN UNVERBINDLICHES ANGEBOT?